Logo Kirchgemeinde Klotzsche
Ev.-Luth. Kirchgemeinde
Dresden Klotzsche
Gertrud-Caspari-Str. 12
01109 Dresden
fon: 0351 - 880 51 73
fax: 0351 - 88 92 00 10
mail: kg.dd_klotzsche@evlks.de
www.kirchgemeinde-klotzsche.de
Unsere Gemeinde Gottesdienste + Veranstaltungen Aktuelles Leben in der Kirchgemeinde Kindergarten Friedhöfe Beratung Links Kontakt

Willkommen

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren. Stöbern Sie gern und fühlen Sie sich eingeladen zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen, Gruppen und Kreisen. Wir - die Klotzscher/Hellerauer Kirchgemeinde mit ca. 2.500 Gemeindegliedern - möchten Gemeinde inmitten der Gesellschaft sein, Sie in verschiedenen Lebenssituationen begleiten und seelsorgerlich zur Seite stehen.

Sanierung Orgel Alte Kirche

Foto: C. Mauersberger
Die Orgel in der Alten Kirche ist schon länger ein Sorgenkind. Die pneumatische Traktur ist anfällig auf Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen. Die Trockenheit und Kälte im letzten Winter hat ihr noch einmal zugesetzt, so dass sie nur noch eingeschränkt spielbar ist.
Der Kirchenvorstand hat sich zu einer General-instandsetzung entschlossen. Blasebalg und Membranen müssen erneuert, die Orgel gereinigt und neu gestimmt werden. Schätzungen des Orgelsachverständigen gehen von Kosten in Höhe von 33.000 Euro aus. Rund 24.000 Euro müssen wir als Gemeinde selbst aufbringen. 8.000 Euro konnten wir bislang in einem Orgelfond dafür ansparen. Für den Rest brauchen wir Unterstützung und bitten um Spenden auf das Spendenkonto:

Kirchenbezirk Dresden Nord
IBAN DE06 3506 0190 1667 2090 28
BIC GENO DE D1 DKD - KD-Bank eG, Dortmund
Verwendungszweck: RT 1006 - Orgel Alte Kirche

Derzeit wird der Bauantrag gestellt, dann werden Angebote eingeholt und wenn als gut geht und Firmen Kapazitäten haben, kann die Sanierung noch in diesem Jahr beginnen. Helfen Sie mit, dass die Orgel in der Alten Kirche weiter erklingen kann zum Lob Gottes und uns Menschen zur Freude!

Unsere Turmfalken

GEBEN UND NEHMEN - unser Jahresmotto 2018

In diesem Jahr wollen wir uns als Gemeinde dem Thema "Geben und Nehmen" widmen. Wir leben davon, dass uns gegeben wird: Von der Gnade Gottes bis hin zur Liebe, von Gesundheit bis Frieden, von vertrauten Menschen bis zu freundlichen Worten. Aber zum Leben gehört auch das Geben. Und Leben gelingt dort besonders, wo wir es schaffen zu geben und zu nehmen.
Wir wollen bedenken, wo Geben und Nehmen für uns eine Rolle spielt: Im Glauben, im Alltag, für unser Miteinander in der Gemeinde, in unseren Stadtteilen. Bei Gottesdiensten, dem Gemeindefest, bei Musik und Lesung wollen wir dem nachgehen und laden Kreise und Gruppen ein, sich dem Thema zu widmen.
Auch ganz handfeste Ideen haben wir, z.B. eine Tauschbörse in der Gemeinde. Ich biete, ich suche - Gegenstände, Zeit, Hilfe, Arbeitskraft, alles ohne Geld. Konkret soll es auch beim Bücher- und Kleiderbasar sowie der Pflanzenbörse werden. Gern würden wir uns auch für unsere Stadtteile engagieren und Verantwortung übernehmen - wir suchen noch ein Projekt dafür.
Vielleicht haben Sie oder Ihr Gemeindekreis ja auch noch weitere Vorschläge, wie wir unser Jahresthema mit Leben füllen können. Oder vielleicht wollen Sie irgendwo mitmachen?
Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Ihr Mittun.
Ihr Pfarrer Olaf Börnert