Logo Kirchgemeinde Klotzsche
Ev.-Luth. Kirchgemeinde
Dresden Klotzsche
Gertrud-Caspari-Str. 10
01109 Dresden
fon: 0351 - 880 51 73
fax: 0351 - 88 92 00 10
mail: kg.dd_klotzsche@evlks.de
www.kirchgemeinde-klotzsche.de
Unsere Gemeinde Gottesdienste + Veranstaltungen Aktuelles Leben in der Kirchgemeinde Kindergarten Friedhöfe Beratung Links Kontakt

Willkommen

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren. Stöbern Sie gern und fühlen Sie sich eingeladen zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen, Gruppen und Kreisen. Wir - die Klotzscher/Hellerauer Kirchgemeinde mit ca. 2.500 Gemeindegliedern - möchten Gemeinde inmitten der Gesellschaft sein, Sie in verschiedenen Lebenssituationen begleiten und seelsorgerlich zur Seite stehen.

Informationen zum Gottesdienst

Liebe Gemeinde,
unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln können wir wieder Gottesdienst feiern. Wir laden herzlich ein:

Sonntag, 24. Mai 2020 um 10.00 Uhr
Alte Kirche: Gottesdienst - Prädikant Sembdner

Pfingstsonntag, 31. Mai 2020 um 10.00 Uhr
Christuskirche: Gottesdienst - Pfarrerin Rau

Pfingstmontag, 1. Juni 2020 um 9.30 Uhr
Kirche Ottendorf-Okrilla: Gottesdienst - Pfarrer Urban

Sonntag, 7. Juni 2020 um 10.00 Uhr
Christuskirche: Gottesdienst - Pfarrerin Rau

Es ist keine Anmeldung nötig, jedoch müssen Sie sich auf die ausliegenden Listen bzw. Karten eintragen. Bitte planen Sie dafür etwas Zeit ein.
Das Abendmahl entfällt bis auf weiteres.
Bitte bringen Sie einen eigenen Mund-Nase-Schutz mit.
Die Abstandsregeln und Hygienevorschriften müssen eingehalten werden.

Offene Kirche für Stille und Gebet:
mittwochs - Alte Kirche und donnerstags - Christuskirche
von 17.00 bis 18.00 Uhr.

Aktuelle Information zum Umgang mit Corona

Liebe Gemeinde,
Zuversicht haben ist nicht leicht in Zeiten des Coronavirus. Wie groß ist die Gefahr? Wir müssen abwarten und das fällt schwer. Das öffentliche Leben ist eingeschränkt. Auch wir dürfen uns als Gemeinde nicht wie gewohnt treffen. Alle Termine, die im Gemeindeblatt stehen, sind bis auf weiteres ausgesetzt.

Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wenn Sie praktische Hilfe oder ein Gespräch wünschen. Wir sind für Sie auch weiterhin da! Sagen Sie das auch weiter!

Und melden Sie sich, wenn Sie Ihre Hilfe anbieten wollen.

Beim Betreten des Pfarramtes sind die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Bleiben Sie gesegnet und behütet,
Ihre Mitarbeiter*innen der Kirchgemeinde Klotzsche

Aktionen:

Angedacht vom 28.05.2020

„O komm, du Geist der Wahrheit und kehre bei uns ein, verbreite Licht und Klarheit, verbanne Trug und Schein.“
Evangelisches Gesangbuch Nr. 136,1

Liebe Gemeinde,
was feiern wir eigentlich Pfingsten? Die Antwort lautet: den Geburtstag der Kirche und das Kommen des Heiligen Geistes. Doch wer oder was ist der Heilige Geist? Es ist nicht so einfach, ihn vorzustellen.
Sören Kierkegaard, ein dänischer Religionsphilosoph, der von 1813 - 1855 lebte, schrieb folgende Sätze:
„Ich träume von einer Gemeinde, in der das Evangelium so verkündet wird, dass es den Menschen hilft zu leben, in der Menschen von Jesu Botschaft so begeistert sind, dass sie anderen davon erzählen, in der Menschen an das Evangelium glauben, weil sie Antwort finden auf ihr Suchen und Fragen.
Ich träume von einer Gemeinde, in der jeder mit jedem redet, in der Konflikte fair ausgetragen werden, in der Mutlose ein offenes Ohr finden, in der Traurige getröstet werden und Einsame Freunde finden, in der es keinen gibt, der nicht verstanden wird, in der jeder sich freut, dazuzugehören.
Ich glaube an diesen Traum. Er hilft mir, mich einzusetzen in der Gemeinde, dass sie eine Gemeinde wird, in der Jesu Geist lebendig ist.“
Der Heilige Geist lebendig unter uns, das wär‘s. Damals am Pfingsttag in Jerusalem, da ist er in einem Brausen vom Himmel zu den Jüngern gekom-men. Sie wurden erfüllt von ihm und predigten in anderen Sprachen. So erzählt es uns die Apostelgeschichte. Der Heilige Geist war von Anfang an geheimnisvoll. Er hat dazu beigetragen, dass jeder in seiner Sprache etwas versteht, er hat die Jünger getröstet, er hat Klarheit und Wahrheit gebracht.
Bis heute lässt sich der Heilige Geist nicht kaufen. Er wehrt, wo er will. Er öffnet Türen und Fenster für die Ängstlichen, er verleiht denen Hoffnung, die sich unterdrückt fühlen. Er bringt frischen Wind in stickige Räume.
Den Heiligen Geist feiern wir Pfingsten - was für ein Fest!
Der Heilige Geist ist in jedem Fall der gute Geist, er lässt sich von nichts und niemandem vereinnahmen. Er macht keine Unterschiede. Er möchte jeden überall und allezeit treffen. Er ist nicht auf Einschaltquoten aus, sondern darauf, dass Menschen sich auf ihn einlassen.
Wenn wir ihm unsere Fenster und Türen wirklich öffnen, dann würde es menschlicher unter uns zugehen.
Deshalb: Komm, Heiliger Geist, kehr bei uns ein. Bring Licht und Klarheit, Mut und Freude. Erfülle unsere Gemeinden mit deinem Schwung.

Fröhliche, gesegnete und Geist-reiche Pfingsttage wünscht Ihnen Christiane Rau

Angedacht zum Ausdrucken in Großschrift